Strandmode 2012 – Was ist in?

Die Strandmode unterliegt, wie auch alle anderen Bekleidungsstücke, dem Wandel der Zeit. Während vor reichlich einhundert Jahren Badeanzüge mit Beinansatz getragen wurden, kam nach dem Zweiten Weltkrieg der Bikini groß in Mode. Heutzutage gibt es noch einige andere Textilien, mit denen Sie sich am Strand blicken lassen können. Der Kauf von Markenbademode kann durchaus richtig ins Geld gehen. Vor allem dann, wenn die gesamte Familie neue Bademode braucht. Wie gut, dass Sie dann Ihre Kreditkarten zur Hand nehmen und bargeldlos bezahlen können. Diese Möglichkeit haben Sie in den Geschäften vor Ort. Aber auch bei verschiedenen Online-Shops können Sie mit einer Ihrer Kreditkarten bezahlen. Informationen dazu finden Sie auf der Webseite des jeweiligen Online-Shops. Sie müssen also nicht mit Unsummen von Bargeld Bademode kaufen gehen, sondern können ganz bequem ihre Karte zücken und die Summe so schnell und unkompliziert begleichen. Je nach Kreditkartenart wird der Betrag entweder sofort oder beispielsweise am Monatsende von Ihrem Konto abgebucht.
Der Monokini
Der Monokini kann als Weiterentwicklung des Bikinis angesehen werden. Manche Modelle sehen genauso aus wie ein Bikini, durch ein schmales Stück Stoff sind aber dessen Ober- und Unterteil miteinander verbunden. Mitte der 1960er Jahre kam er das erste Mal auf den Markt, geriet aber dann schnell wieder in Vergessenheit. Seit wenigen Jahren erfreut sich der Monokini wieder größerer Beliebtheit. Er sollte aber nur von schlanken Mädchen und Frauen getragen werden.

Der Tankini
Das Oberteil des Tankinis ähnelt einem Tank-Top, daher auch die Bezeichnung Tankini. Das Höschen hat die gleiche Form wie eine Bikinihose. Da aber das Oberteil etwas über die Hose reicht, kann er auch von kräftigeren Mädchen und Frauen getragen werden. Der Tankini lässt sich bei Bedarf auch wesentlich schneller und unkomplizierter ausziehen als ein nasser Badeanzug.

Weitere Bademoden für Mädchen und Damen
Viele Frauen möchten auch weiterhin gerne einen Badeanzug tragen. Hier gibt es beispielsweise Modelle, die durch ihre Verarbeitung einige Pölsterchen kaschieren. Und Frauen, die sehr schlank sind, tragen natürlich auch heutzutage gerne einen Bikini.

Badehosen für Jungen und Männer
Für Jungen und Männer hat sich die Bademode nicht so gravierend gewandelt. Sie können einfache Badehosen, aber auch Modelle in Boxershort-Stil tragen. Diese gibt es sowohl in Einzelfarben als auch mit verschiedenen Designs.

Bildquelle: http://www.joy.de/imgs-335x223_72_97_05_39_1405242d3a17ce0b225427f7f0b2c1f2/umfrage-2012-bademode.jpg

Leave a Reply