Sommerkleider 2012

Frische Farben liegen 2012 voll im Trend, je bunter, desto besser. Viel Bekanntes ist dabei, präsentiert sich aber im neuen Look, gerade bei den Sommerkleidern gibt es eine besondere Vielfalt. Muster und Farben können kombiniert werden und gerade der knielange Schnitt wird uns im Sommer oft begegnen.

Farbe bekennen

Ein besonderes Merkmal der Kleider 2012 ist, dass sie bunt sind. Color Blocking sorgt für Schwung und einen großen Auftritt, knallige Farben werden kontrastreich schrill kombiniert. Doch nicht nur große Farbblöcke sind beliebt, auch filigrane Muster liegen ganz weit vorn. Besonders der Afrika- und Ethnolook trumpft mit Farben und Formen auf, Blumen und romantische Motive stehen im Vordergrund. Neben knalligen Farben und romantischen Prints sind auch die Pastellfarben wieder mit dabei und so besteht eine unbegrenzte Zahl an Kombinationsmöglichkeiten.
Wer es noch auffälliger mag, kann auf Pailettenkleider zurückgreifen, doch auch für Freunde der schlichten Eleganz ist gesorgt, denn ein Outfit ganz in weiß fällt zwischen den ganzen bunten Variationen enorm auf – und liegt auch noch im Trend.

Und nochmal von vorn

Eine kleine Zeitreise in Sachen Form ist angesagt, die 20er melden sich mit tief geschnittenen Taillen und Perlenfransen zurück, während uns mit den 50ern die weibliche Form zurückgebracht wird. Hier gilt wird das Kleid tailliert und ab der Hüfte weit, locker beschwingt bis zum Knie, es darf wieder Bein gezeigt werden. Blumenmuster sind hier der absolute Trend. Mit den passenden Accessoires ist das der perfekte Look für den Sommer.

Kombinieren ist angesagt

Vor allem knielang ist das Stichwort des Sommers. Ob klarer Schnitt wie in den 20ern oder die pure Weiblichkeit der 50er Jahre, Bein zeigen ist chic. Die Farbkombinationen reichen von weiß bis zu knalligen Farben und romantischen Blumenmotiven und halten für jeden Geschmack das passende Outfit bereit. Hin zu Romantik und Weiblichkeit wird der Sommer vor allem eins: verführerisch.

 


Leave a Reply