So leicht war es noch nie: Die Nailstickers

Millionen von Farben gibt es von Nagellacken. Ob sie glitzern, matt sind oder natürlich im Licht schimmern. Es ist alles dabei. Langsam setzt sich der neue Trend der sogenannten Nailstickers auch durch. Firmen wie Kiko, Essie, Maybelline und noch viele mehr sind der erste große Einfluss des neuen Trends der sich schrittweise durchboxt. Nailstickers sind nicht nur leicht zu benutzen sondern sind auch lang anhaltbar. Auch die Muster sind schwer mit dem normalen Lack hinzubekommen.

Der Nagellack zum Aufkleben und seine Vorteile                         

Die lange Wartezeit beim Trocknen der frisch lackierten Finger-und Fußnägel des Nagellackes wurde hier komplett abgeschafft. Es gibt so dann keine „geditschten“ Stellen mehr. Ergänzend bekommt man den Nagellack nicht mehr auf seine Haut sondern nur noch auf dem Nagel. Das Ganze mit dem Nagelstickern ist so einfach zu entfernen das keine nervigen, stickenden Nagellackentferner mehr benutzt werden müssen. Außerdem kann man so schnell die Nageldesigns zum Aufkleben „an und wieder ausziehen“ das man so im Handumdrehen einen neuen Look zu einem neuen Outfit kreiert. Zuzüglich sind Sticker für die Nägel wasserfest und der Lack entfernt sich nicht nach nur einem Tag von den Nagelspitzen.

Wie trage ich die Nagelsticker auf?

Das ist ganz leicht. Man nimmt das ausgewählte Muster und die passende Breite für den ausgewählten  Finger, da der Daumen ja nie so breit ist wie der kleine Finger. Als nächstes zieht man dann den Schutz von dem Kleber der Nagelsticker ab und man presst den Nagellack zum Aufkleben auf den vorgesehenen Finger. Den Rest, der übersteht feilt man dann einfach weg.  Und zum Abschluss soll man noch sein Kunstwerk betrachten und den Nagelstickern  helfen den Trend durchzusetzten. 


Leave a Reply