Mode für die Kleinsten

Die kalte Jahreszeit beginnt und es stellt sich die Frage, welches Kleidungsstück Babys, Kleinkinder und Kinder benötigen. Die bunten Blätter und der erste Schnee laden zum Spazieren, Tollen und Ausprobieren ein. Mit der richtigen Bekleidung steht dem Vergnügen im Freien nichts im Wege und Unterkühlungen wird vorgebeugt. Gerade bei Kindern hat sich die Zwiebel-Methode über Jahrzehnte hinweg erfolgreich bewährt. Abhängig von den Temperaturen ist es ratsam weitere Kleidungsstücke an oder auszuziehen. Bekleidung für Kinder kann sowohl im Einzelhandel wie auch dem Internet erworben werden. Immer mehr Menschen nutzen aufgrund des umfangreichen Sortiments das Internet.

Trends des Jahres 2012

Intensive knallige Farben und ausgefallene Muster stehen im Jahr 2012 im Vordergrund. Auch bekannte Fernseh- und Comicfiguren setzen sich bei der Gestaltung der Kinderbekleidung immer mehr durch. Die Farbvielfalt einzelner Kleidungsstücke kann ideal mit schlichten Stücken wie einer Hose oder einer Leggings kombiniert werden. Die eng anliegende Hose der 80er, die Leggings, hat insbesondere in der Garderobe von Mädchen Einzug gehalten. Mit Kleidern, Röcken oder Longpullovern kann das beliebte Kleidungsstück vereint werden. Die Adjektive rockig und flippig beschreiben die aktuelle Kindermode am treffensten. Die Lebensfreude der Kinder spiegelt sich in den Modetrends für Kinder wieder. Aktuelle Lifestyle News Info können mithilfe des Internets jederzeit in Erfahrung gebracht werden.

Der Lagenlook eignet sich besonders für die kalte unangenehme Jahreszeit. So können die Lieblingsshirts ohne Bedenken über einen dünnen Pullover gezogen werden. Eine andere Variante des Lagenlooks ist es, Hosen und Röcke zu kombinieren. Angenehm warm und zugleich trendig so kann dieser Trend bezeichnet werden, weswegen er so beliebt bei Kindern ist. Ein weiterer Vorteil dieses Looks ist, dass Kindern der Übergang vom Sommer zum Herbst leichter fällt, da Lieblingsstücke eine Zeit lang noch zum Einsatz kommen können. Leuchtende Farben wie Orange, helles Lila oder Neonfarben sind sehr angesagt. Eine Vereinigung von gedeckten Farben wie Pastelltönen und auffälligen Farben lässt ansprechende und harmonische Ergebnisse entstehen.


One Response to “Mode für die Kleinsten”

  1. Stefili Says:

    Ab welchem Alter meinst du denn, dass sich die kleinen überhaupt für die Kleidung interessieren, die sie tragen? Ich weiss, dass für mich irgendwann im Kindergarten ein rosa T-Shirt mit Hello Kitty das schönste auf der Welt war, da muss ich 5 gewesen sein.

Leave a Reply