Frauenmode – Das trägt die moderne Frau

Zum Glück sind die Modemacher immer ein halbes Jahr im Voraus tätig und schicken weltweit ihre Models schon frühzeitig über die Laufstege, so dass sich die Verbraucher schon mal ein Bild darüber machen können, was in der kommenden Sommersaison angesagt ist. Ende 2012 war dies nicht anders, schon jetzt ist die Sommermode 2013 von vielen Designern präsentiert worden. Die Aussicht auf die Sommermode 2013 hebt die Stimmung in diesen tristen und kühlen Tagen vor allem bei den Frauen. Sie freuen sich schon darauf, dass sie bald Kleider aus hellen fließenden Stoffen tragen können. Angesagt sind vor allem transparente Stoffe, sowohl bei den Röcken wie auch bei den Blusen. Das heißt im Sommer 2013 wird so mancher Busen wieder unter der Oberbekleidung hervor blitzen. Wer lieber Hosen statt Röcken oder Kleidern anzieht, der trägt im kommenden Sommer 2013 weit ausgestellt Hosen. Im Trend liegen auch wieder die Chino Hosen. Doch auch mit Shorts kann man sich auf die Straße trauen.

Pastell statt Neon

Während im Sommer 2012 unter anderem Neon-Töne angesagt waren bei den Kleiderfarben, sind es dieses Mal wieder Pastelltöne, die den Ton angeben werden. Besonders angesagt sind Farben wie Lila und Grün. Frauen, die mit diesem Trend gehen verbreiten überall wo sie sind einen Hauch von Frische und von Duft, wobei diese Farben allgemein für eine Schlichtheit stehen, die man in den letzten beiden Jahren in der Sommermode nicht hatte. Mehr dazu im Mode Trend Blog.

Rocklänge

Was das ewige Problem der Frauen mit der Rocklänge angeht, so setzt man 2013 bei den Designern auf einen Kompromiss. – Halblang sind die Röcke meist, wobei die Ökonomen in diese Rocklänge hineininterpretieren, dass die Frau in guten wirtschaftlichen Zeiten den Rock kurz trägt und in eher schlechten Zeiten lang. Dabei halten sich die Designer für 2013 auch fast exakt an die immer noch trüben Aussichten der Ökonomen was die Wirtschaft im Euroraum angeht.


Leave a Reply