Modehauptstädte Teil 1: Ick liebe Berliner Fashion

Berlin hat sich zu einer absoluten Modemetropole entwickelt. Die Berlin Fashion Week ist zum festen regelmäßigen Mode-Event geworden und immer mehr junge Designer lassen sich hier nieder, um ihre trendigen Teile an den Mann (oder an die Frau) zu bringen. Shoppingbegeisterte werden hier ihr Mekka finden, denn von großen Shopping-Malls über scheinbar endlose, prachtvolle Einkaufsstraßen bis hin zu hippen kleinen Designerläden, mit einzigartigem Angebot, ist hier alles zu finden, was eine Modemetropole überhaupt versprechen kann. Hier Inspiration zu finden, ist ein Leichtes. Sogar die UNESCO hat die Modemetropole Berlin schon zur „Stadt des Designs“ ernannt.

Berlin liegt international gesehen absolut im Trend und ist dabei so herrlich unkonventionell und auf dem Boden geblieben. Die Atmosphäre in dieser Modemetropole ist inspirierend und kreativ. Genau das ist es was Künstler und Modedesigner so anziehend finden. Der „Look von Berlin-Mitte“ ist eher lässig und cool. Verschiedene Stilrichtungen werden fröhlich miteinander vermischt. Enge Jeans im Used-Look werden mit XXL-Parkas kombiniert, man trägt gerne Chucks und Stofftaschen mit schrillen Motiven, Nieten und Leder zu Denim, gemusterte Hosen, Strickpullis, Hemden im Boyfriend-Style und auffällige Halstücher. In der Modemetropole ist alles erlaubt. Es muss nicht unbedingt super schick, sondern vielmehr individuell sein und den jeweiligen Charakter des Trägers ausdrücken. Besonders Kreative kaufen sich ein paar Basisteile und peppen dann selbst auf was das Zeug hält. Glitzer, Strasssteinchen, Nieten, Neofarben – den Möglichkeiten sind kaum Grenzen gesetzt.

Wie schon erwähnt sind es nicht unbedingt die großen bekannten Marken, die hier Aufsehen erregen, sondern vielmehr die kleinen Modeläden von Designern, die nur unter Insidern bekannt und beliebt sind. Die Modemetropole Berlin beherbergt nämlich eine ganze Menge an eigenständigen kleinen Labels, die sich um die Hackeschen Höfe, in Kreuzberg, Friedrichshain oder Prenzlauer Berg ansiedeln. Die kleinen Boutiquen sind die perfekte Wahl, wenn man sich etwas Einzigartiges gönnen möchte, was dabei nicht mal überteuert sein muss. Marketing wird hier wenig betrieben, denn Mund-zu-Mund-Werbung funktioniert hier hervorragend. Planen Sie also bei Ihrem nächsten Berlin Besuch unbedingt einen ausgiebigen Bummel durch die quirligen Szene-Viertel mit den hippsten Trends, die die Modemetropole Berlin zu bieten hat. Wetten, dass Sie Kudamm und Friedrichstraße dabei nur wenig vermissen werden?

(Bildquelle: iStock)

Leave a Reply