DIY – ein besonderer Trend

Ja, der liebe Gott hat mir einige Talente mit auf den Weg gegeben, Basteln und Nähen gehört aber leider nicht dazu. Dabei habe ich immer davon geträumt, einst meine eigenen Kleider nähen zu können und meine Ideen in die Welt hinauszutragen. Heute ist aus diesem einfachen Wunsch ein ganzer Trend entstanden, der sich DIY nennt. Blogger machen es vor und Unternehmen nehmen diesen Trend gerne auf. Ob für Kleidung, Schmuck oder Kosmetik – der Trend geht ganz klar in Richtung selber machen. Die Anleitungen dazu finden wir im Netz und die Ideen werden selbstverständlich mitgeliefert. So braucht es nur die nötigen Utensilien, ein Brise Talent und jede Menge Zeit, um sich von dem grauen Einheitslook à la H&M zu verabschieden. So findet man zum Beispiel die Anleitung für einen schönen Batik-Look, den wir noch aus den 90ern kennen, den perfekten Farbverlauf für die Fingernägel oder das Pimpen von farblosen und eher tristen Pumps zu echten Hinguckern. Wer jedoch wie ich mit wenig Basteltalent gesegnet ist, der wird auch auf speziell für diese Zwecke gegründeten Seiten im Internet fündig. Etsy hat es vorgemacht und DaWanda kann sich ebenso sehen lassen – von Schmuck über Möbel bis hin zu Klamotten und Bastelkram aller Art lässt sich hier alles finden. Das Besondere dabei ist die individuelle Note, die alle Teile mitbringen, weil sie von besonders kreativen Köpfen in Einzelarbeit hergestellt werden. In der Regel kann man sogar Wünsche angeben, sodass das Stück der Begierde ganz exklusiv auf den individuellen Geschmack angepasst werden kann. Kleine Geschenke lassen sich auf diese Weise besonders gut besorgen, weil sie anders sind als das, was man in den Läden findet. Hier zeigt sich die besondere Note und ich ertappe mich manchmal dabei, wie ich stundenlang durch die Online-Boutiquen stöbere und meinen Einkaufswagen befülle. Auf den neuen Trend – DIY!


Leave a Reply