Die Trends für einen heißen Sommer

Lange haben wir gewartet und jetzt ist es endlich soweit: der Sommer hat Einzug in Deutschland gehalten! Endlich können Röcke, Shorts und Kleider, Tops und T-shirts aus dem Schrank geholt und die Regenjacke (vorerst) in den Keller verbannt werden.

Neben den farbigen Eyecatchern an Röcken und Tops, gibt es weitere angesagte Trends, auf die man diesen Sommer ein Auge haben sollte. Somit erlebt zum Beispiel der 50′s Style ein Revival. Taillenröcke oder Bustiers dürfen jetzt wieder getragen werden. Tolle “one of a kind” Teile könnt Ihr unter anderem in Vintage-Läden finden.

Allerdings tut sich nun auch folgende Frage auf: Was ziehe ich nur bei 30° im Schatten an? Und wie kann ich trotz Hitze stylisch und cool aussehen? Die neuen Trends machen Lust auf mehr: der Trend, der diesen Sommer klar den Ton angibt, ist eindeutig FARBE satt! Je leuchtender, desto besser.Ebenso wie der 50′s Style dürfen sich auch alle Fans der Farbe Weiß freuen: Weiß gilt als absolute Trendfarbe für diesen Sommer und darf in keinem Kleiderschrank fehlen.

Als perfektes Pendant zur Farbe Weiß macht ein gelbes Gegenstück den Look perfekt. Somit lässt es sich mit einer Kombi aus leichten Stoffen auch bei schweißtreibenden Temperaturen sehr gut aushalten. Als gutes Vorbild geht Kylie Minogue voran. Was vorher eine einfache Chino- oder Röhrenjeans war, wird somit zum absoluten Hingucker und ist alles andere als langweilig.      Was man unbedingt beachten sollte, ist dass man besser nicht zu Übermütig wird und nicht in einen Farbrausch gerät. Der Style kann nur richtig zur Geltung kommen, wenn die Farbkombinationen stimmen – somit heißt es Finger weg von zu gewagten Kreationen. Diese mutigen Varianten waren im letzten Sommer in Form von “Colorblocking” sehr angesagt, waren allerdings auch weniger tragbar als die diesjährigen Sommertrends 2012.

 

 

 

 

 


Leave a Reply