Der Sommer 2013 wird bunt

Für die aktuelle Saison Frühling/Sommer 2013 haben sich die namhaften Designer wieder einiges einfallen lassen. Wie schon 2012 werden Neon Farben weiterhin im Trend sein, diese kombiniert man mit pudrigen Pastelltönen. Bei den Kleidern sehen wir einen Style der sich sicherlich durchsetzen wird im Vokuhila Style, das heißt man trägt vorn kurz und hinten lang. Weiterhin setzt man auf fernöstliche Inspiration, schicke kurze Kleider im Kimono-Stil dürfen in Ihrem Kleiderschrank nicht fehlen.

Sommer Mode: schwarz/weiß, transparent  und im Patchworkstil

Auch die schwarz/weiß Mode hat ein Comeback in der Modewelt. Hierbei setzen die Designer Akzente mit breiten Streifen, aber auch geraden Karos. Bei der Kleidermode werden das klassische Weiß mit Blau und Grün Tönen kombiniert. Wir werden an den Ausschnitten der neuen Sommerkleider und auch an den Ärmeln Volants entdecken. Ein neuer Fashion Look sind transparente Stoffe. Man trägt diese teilweise transparenten Kleider über anderen Kleidungsstücken. Was auch ein ganz neuer Look ist, ist eigentlich ein alter Hut und nennt sich Patchwork. Kastige Roben aus geraden Stoffstücken werden mit Nylonfäden zusammen genäht. Das sieht einfach stylisch aus.

Tragen was gefällt

Der Frühling kann kommen und die Sommersaison folgt ihm dann bunt. Als Trend Farbe des Herbstes 2012 kann man die Farbe camel bei der Kleidung mit hellen Pastelltönen, wie hellblau, zart rosa oder zartem gelb kombinieren. Ganz aktuell sind aber auch geographische Prints in der neuen Fashion Mode. Der Farb- Trend bei der neuen Kleidermode für den Sommer wird aber auch eine ganze Reihe metallisch schimmernder Farben sein und nicht nur in Gold oder Silber, sondern auch in Kupfer. Neben den schon erwähnten Trend-Farben finden wir auch Himmelblau oder Grasgrün auf den Laufstegen und sicher auch bei der neuen Kleidermode. Ansonsten macht man das was man immer tut, man trägt einfach was einem gefällt. Aktuelle Sommerkleider-Trends finden Sie auch auf sommer-kleider.com.

(Bildquelle: iStock)

Leave a Reply