Archive for Januar, 2013


Umstandsjeans – in der Schwangerschaft optimal kleiden

Wenn Sie ein Kind erwarten und Ihr Bäuchlein wird etwas größer, so ist das für Sie als Frau ein wundervolles Glücksgefühl. Natürlich wird dabei Ihre normale Kleidung immer knapper. Sie sollten auch darauf achten, dass Sie dem Kind genügend Platz geben, um wachsen zu können. Eine Umstandskleidung kaufen muss aber dennoch nicht heißen, dass Sie sich gleich größere Kleidungsstücke entscheiden müssen, denn Umstandskleidung bedeutet, dass diese in ihrer Konfektionsgröße gleich bleibt, allerdings in Ihrer Schwangerschaft mitwächst.

Die richtige Umstandsjeans wählen
Sie tragen gerne Jeans und wollen diese Kleidung auch gerne beibehalten. Nur weil Sie schwanger sind, müssen Sie Ihre gewohnten Kleidungsstücke nicht missen. Umstandsjeans tragen heißt, dass Sie diese in Ihrer gewohnten Kleidergröße kaufen können, nur in der Abwandlung als Umstandsmode. Umstandsjeans zeichnen sich dadurch aus, dass sich diese Ihrer Figur anpassen. Durch den elastischen Stoff, mit welchem Umstandsjeans verarbeitet werden, dehnen sich diese mit Ihrer Zunahme während der Schwangerschaft aus, sodass Sie damit nicht unbedingt größere Konfektionsgrößen kaufen müssen. Der elastische Stoff legt sich förmlich an Ihrer Haut an, sodass Sie dadurch eine feste Stütze erhalten und Sie trotzdem nicht das Gefühl haben, dass Ihre Kleidung Sie in den unterschiedlichen Zonen einengt.

Umstandsmode kann auch modisch und schick sein
Viele Frauen machen sich in den Anfängen der Schwangerschaft immer öfter Gedanken darüber, welche Kleider sie wohl während der Schwangerschaft tragen sollen, wenn sich eine Gewichtszunahme einstellt. Doch Sie müssen sich darüber deswegen gedanklich nicht belasten, denn Umstandsjeans sind so hergestellt, dass Sie zumindest während der ersten Monate Kleidungsstücke gleicher Größe tragen können. Diese lassen sich auch sehr gut mit anderen Kleidungsstücken kombinieren, sodass Sie deswegen noch immer modisch und adrett gekleidet sind. Bei normaler Gewichtszunahme während der Schwangerschaft können Sie Ihre Umstandsjeansauch etwas umnähen, sodass Sie diese während der gesamten Dauer tragen können. In Kombination mit formschönen Oberteilen lassen sich Umstandsjeans stilvoll einsetzen. Auf diese Weise machen Sie auch mit Umstandsmode noch immer eine gute Figur und Sie können sich voll und ganz auf Ihre Schwangerschaft konzentrieren und sich dabei auf Ihr Kind freuen.

(Bildquelle: iStock)

 



What’s Trend: Die neue App zur Shoppingberatung

Apps gibt es mittlerweile für die verschiedensten Zwecke – zum Teil unnötig und eine Verschwendung von Handy-Speicherplatz. Die neue App zur Shoppingberatung der Zeitschrift Brigitte ist jedoch eine echte Bereicherung für Modebewusste. Das tolle an der neuen App ist, dass Sie nun noch leichter an die neuesten Trends frisch aus Mailand, New York und Paris kommen und die perfekte Shoppingberatung immer an Ihrer Seite haben.

What’s Trend ist der ideale Begleiter für lange Einkaufsbummel, denn als Shoppingberatung für unterwegs zeigt die App einfach alles was man über die kommenden Modetrends wissen muss. Nicht nur Kleidung, auch Schuhe, Make-Up und Accessoires – so gelingt das Styling, egal für welchen Anlass, immer perfekt! Auch wenn Sie wissen möchten, welche Farben im Kommen sind und welche Designer, welchen Look inspiriert haben, What’s Trend hält die passende Info bereit. Die Shoppingberatung fürs Handy zeigt Ihnen darüber hinaus auch wo Sie welches Teil, zu welchem Preis, kaufen können. What’s Trend informiert nicht nur über die angesagtesten Mode- und Beauty-Looks für die kommende Saison, sondern zeigt auch wie sich die Trendteile miteinander kombinieren lassen – und das alles ganz einfach übers Smartphone. Für jeden Trend gibt es auch die Möglichkeit die Haltbarkeit zu testen. Das bedeutet ganz einfach, dass die App zur Shoppingberatung mitteilt ob es sich bei dem Trendteil um einen Klassiker handelt, der lange getragen werden kann oder eher um ein total trendy Teil, das jetzt erst ins Rampenlicht der Laufstege getreten ist. Aus seinen Lieblingskleidungsstücken lässt sich dann eine Favoritenliste erstellen, auf die man immer wieder zugreifen kann. Über die App zur Shoppingberatung kann man auch ganz einfach auf den Brigitte-Blog zugreifen und sich mehrmals täglich über die aktuellsten Neuigkeiten aus der Welt der Mode und Schönheit informieren. Eine weitere lustige Funktion ist der sogenannte Komplimente-Speicher: Haben Sie nämlich ein nettes Kompliment für eines Ihrer Outfits bekommen, können Sie ein Foto Ihres Stylings machen und die jeweilige Anzahl an Komplimenten mit einem kurzen Text dazu abspeichern. So gerät kein tolles Outfit in Vergessenheit. Auf diese Shoppingberatung werden Sie in Zukunft bestimmt nicht mehr verzichten wollen!

(Bildquelle: iStock)


Mit toller Nachtwäsche wird die Nacht zum Tag

Wer Mode wirklich liebt, der lebt die neuesten Trends auch zu Hause im eigenen Schlafzimmer aus. Wer jetzt auf schmutzige Gedanken kommt, liegt falsch. Die Rede ist hier nicht von Dessous oder ähnlichem, sondern von hübschen, bequemen Pyjamas & Negligés. Nachtwäsche ist oftmals viel zu schade, nur um sie im Bett zu tragen. Andererseits bietet sie uns einen großen Wohlfühlfaktor und schließlich kleiden wir uns ja auch unserer selbst Willen schick ein – nicht bloß für andere. In jedem Fall machen Sie damit nicht nur beim Schlafen die bestmögliche Figur, sondern auch abends auf dem Sofa und morgens am Frühstückstisch. Oder wie wäre es gleich mal mit einer ausgelassenen Pyjama-Party?

Welche Nachtwäsche mit in unser Bett darf, entscheidet allein der individuelle Geschmack.  Kuschelige Wohlfühlpyjamas, lässige oversized Nachthemden oder ein sinnliches Spitzennegligé – die Auswahl an passender Nachtwäsche ist groß. Besonders im Winter geht nichts über einen warmen Pyjama mit langer Hose aus flauschigem Flanell und einem lockeren Oberteil, das sich weich an die Haut schmiegt. Kariert, gestreift oder auch einfarbig – egal Hauptsache die Nachtwäsche macht was her! An regnerischen Wochenenden würde man den kuscheligen Pyjama am liebsten gar nicht mehr ausziehen.

Wem das eindeutig zu viel Stoff ist, der sollte lieber auf luftige Nachthemden zurückgreifen. Diese müssen nicht unbedingt wie bei Oma früher aussehen, sondern können auch richtig schick und trendy sein. XXL-Shirts in allen Varianten lassen sich wunderbar zur perfekten Nachtwäsche umfunktionieren. Wer kennt es nicht, die Oberteile vom eigenen Freund einfach selbst zu tragen und somit jeden anderen Schlafanzug überflüssig zu machen. Soll es aber auch mal etwas ganz Besonderes sein, das Sie Ihrem Freund vorführen, greifen Sie zu einem schicken Negligé. Es gibt diese verführerische Nachtwäsche mittlerweile in allen möglichen Farben, auch gemustert und in verschiedenen Längen. Oft sind sie aus zarter Seide gefertigt und hier und da mit Spitzen besetzt. Vor allem im Sommer fühlt man sich mit dieser luftigeren Variante der Nachtwäsche wohl deutlich wohler.

(Bildquelle: iStock)


Taschen von s.Oliver – die idealen Begleiter für den Alltag

Da es im Alltag oft stressig zugeht, braucht man kleine “Helfer”, die einem das Leben erleichtern. Dazu gehören natürlich auch Taschen. Immerhin bieten Taschen viel Stauraum, sodass man alle wichtigen Kleinigkeiten problemlos von A nach B transportieren kann. Abgesehen davon gehören Taschen zu den beliebtesten Accessoires – eine schöne Handtaschenkollektion lässt Frauenherzen höher schlagen. Wer auf der Suche nach einer neuen Tasche ist, hat die Qual der Wahl. Ob groß, klein, schlicht oder farbenfroh – stilvolle Handtaschen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen.

s.Oliver – hochwertige Handtaschen zu günstigen Preisen

Natürlich kommt es bei einer Tasche nicht nur auf das Design, sondern auch auf die Qualität an. Immerhin möchte man die Tasche nicht nur wenige Wochen tragen und sie dann wieder aussortieren. Aus diesem Grund lohnt es sich, Handtaschen von s.Oliver zu kaufen, die sich durch eine erstklassige Qualität und modische Designs auszeichnen. Ob klassische Henkeltaschen, große Shopper, geräumige Schultertaschen oder edle Bowling-Taschen – die Auswahl ist nahezu grenzenlos. Wenn man sich eine Tasche für den Alltag wünscht, ist viel Stauraum natürlich sehr wichtig. In großen Taschen kann man alles transportieren, was man für die Arbeit, Unternehmungen, Ausflüge und Shoppingtrips benötigt.

Robuste Taschen, tolle Designs

Die Handtaschen von s.Oliver sind robust, langlebig und absolut modern. Wer sich für eine Tasche von s.Oliver entscheidet, hat natürlich die Qual der Wahl. Abgesehen von klassischen Modellen bietet s.Oliver auch farbenfrohe Modelle in ausgefallenen Schnittformen an. Natürlich ist es nicht nötig, sich für eine Tasche zu entscheiden. Es ist gut, mehrere Handtaschen zu besitzen, damit man sein Styling jederzeit verändern kann. Immerhin möchte man ja auch nicht jeden Tag dasselbe T-Shirt tragen. Mit einer stylishen und hochwertigen Tasche kann man jedes Outfit aufpeppen – egal wie schlicht es ist. Schöne Taschen sorgen für Farbtupfer und aufregende Stilbrüche, die auch Alltagsoutfits einen Hauch von Glamour verleihen.

(Bildquelle: iStock)


Stylingberatung – Finden Sie Ihren eigenen Typ heraus!

Der erste Eindruck zählt – das ist nicht nur eine Lebensweisheit, sondern wissenschaftlich nachgewiesen. Innerhalb von Sekunden wird das Gegenüber eingeschätzt und in Schubladen sortiert. Das geschieht ganz unbewusst und das Äußere spielt dabei eine wesentliche Rolle. Die richtige Frisur, das perfekte Make-Up, die passende Kleidung können Wunder wirken und dabei helfen, den bestmöglichen Eindruck zu hinterlassen. Eine Stylingberatung hilft dabei den Unentschlossenen.

Stylingberatungen und -tipps gibt es wie Sand am Meer, aber nicht jeder Tipp ist für jeden hilfreich. Eine individuelle Typberatung hilft dabei, die Tipps zu filtern, die auch wirklich nützlich sind. Ein neutraler Berater mit geschultem Auge erkennt leicht, wo die Stärken und Schwächen liegen und weiß genau, wie die positiven Seiten betont und die kleinen Makel kaschiert werden. Eine wichtige Rolle spielt bei einer Stylingberatung auch, in welchem Umfeld sich jemand bewegt. Natürlich ist für ein Bewerbungsgespräch bei einer Bank ein anderes Styling angemessen als für ein Vorstellungsgespräch für einen künstlerischen Beruf. Ebenso ist für den Antrittsbesuch bei der zukünftigen Schwieger-mutter möglicherweise ein anderes Styling angebracht als für einen Mädelsabend in den Clubs.

Gute Stylingberatungen berücksichtigt also nicht nur, was jemand optisch mitbringt, sondern unterstützt auch bei der Auswahl des passenden Looks, mit dem die Erwartungen des Umfelds erfüllt werden. Besonderer Wert wird auch auf die Persönlichkeit der Kundin gelegt. Die wird bei einer erfolgreichen Stylingberatung nicht außen vor gelassen, sondern hervorgehoben. Zu Schönheit gehört auch immer Ausstrahlung und die speist sich aus der Persönlichkeit. Individuelle Eigenschaften können mit dem Stil und den Farben akzentuiert werden. Wichtig ist immer, sich wohl in seiner Haut zu fühlen. So können z.B. schöne Beine mit einem Minirock hervorragend betont werden. Das hilft aber nicht, wenn sich jemand in einem Minirock unsicher fühlt.

Die Alltagstauglichkeit des Looks ist für eine Stylingberatung ebenfalls relevant und dabei spielt die persönliche Lebenssituation eine große Rolle. Eine Mutter mit Kindern wird kaum die Möglichkeit haben, sich morgens im Bad stundenlang die Haare zu machen. In diesem Fall wäre die Entscheidung für eine pflegeleichtere Frisur hilfreicher, die Tipps aus einer Stylingberatung sollten sich im Alltag umsetzen lassen.

Eine gelungene Stylingberatung setzt ins rechte Licht, was die Natur mitgegeben hat und unterstreicht die Persönlichkeit, um sich jederzeit wohl zu fühlen und einen optimalen Eindruck zu hinterlassen. Auch online finden Sie viele Tipps, mit denen Sie sich perfekt inszenieren können.

(Bildquelle: iStock)


Die Marke comma

Die Tochtergesellschaft des erfolgreichen Casual Mode Labels s.Oliver gründete in den frühen 90er-Jahren das Modelabel comma. Kurze Produktionszeiten sowie eine mittlere Preiskategorie, gepaart mit einem hohen Grad an Modebewusstsein sorgte dafür, dass die Firma sehr schnell expandierte und immer mehr Kunden in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz begeistert.

Die Modelinie

Die Mode von comma zeichnet sich besonders durch ihre einfache, lockere Eleganz aus, die sich in jedem noch so alltäglichen Kleidungsstück wiederfindet. Die Schnitte unterstreichen die natürliche Weiblichkeit der Trägerin und schmeicheln der fraulichen Figur. Mit ihren Entwürfen orientieren sich die Designer von comma an den aktuellen Designkollektionen hochkarätiger Designer, die diese auf den exklusiven Catwalks in New York, London und Paris regelmäßig präsentieren. Die Kollektion für das Frühjahr 2013 steht z.B. ganz im Zeichen von satten Farben wie Orange, Blau oder Pink.

Neben der hohen Aktualität der designten Modelle bietet comma eine große Auswahl für die weibliche Garderobe zu jedem Anlass. Neben lässiger und bequemer Freizeitmode umfasst die Vielfalt der Kollektion ebenfalls Businesskleidung sowie Abend- und Festmode. Die gesamte Kollektion ist im mittleren Preissegment angesiedelt und somit nicht nur für die Großverdiener erschwinglich. Mit dem etwas hochpreisigeren Ableger Designer’s choice by comma bietet das Modelabel individuelle und mutige Oberteile für die besonders modebewussten Frauen.

Das Besondere an comma

Im Jahr 2011 konnte sich das Modelabel comma einen exklusiven Partner an Land ziehen. Der angesagte Taschen- und Lederwarenhersteller Liebeskind Berlin übernahm in diesem Jahr das Design sowie die Produktion der Handtaschen von comma sowie deren Kleinlederwaren. Zudem hält die erfolgreiche Schauspielerin Bettina Zimmermann als Testimonial “Freundin der Marke” her. Mehr Aufmerksamkeit aus dem Bereich der Mode und Öffentlichkeit könnte sich das Label comma nicht wünschen Mode online zu bestellen ist in der heutigen Zeit ein wahres Kinderspiel. Auch die comma Mode kann online bestellt werden. Wer beim Shoppen jedoch lieber die Kleidung in der Hand halten oder in den Genuss einer professionellen Beratung kommen möchte, sollte lieber einen der zahlreichen Stores aufsuchen, die über ganz Deutschland verteilt sind – z.B. in den Großstädten Köln, Düsseldorf, Berlin oder Hamburg. Zudem führen große Modehäuser wie beispielsweise Peek & Cloppenburg immer ausgewählte Stücke der aktuellen Kollektion.

(Bildquelle: iStock)


Modehauptstädte Teil 3: Haute Couture in Paris

Paris wird als die ultimative und einzig wahre Modehauptstadt der Welt gehandelt. Auch wenn mittlerweile andere Metropolen wie New York, London und Berlin modisch gesehen auf dem Vormarsch sind und auch unglaublich viel zu bieten haben, so ist Paris immer noch die Stadt in der die Haute Couture zu Hause ist. Nicht unbedingt lässig, auch nicht sportlich oder rockig, sondern vielmehr chic und elegant sind die Begriffe mit denen man die Pariser Mode wohl am besten beschreiben kann.

Die Pariser Mode ist für die Bewohnerinnen der wunderschönen Fashion Metropole ein einziges Vergnügen. Die Pariserinnen lieben und genießen es sich schön zurechtzumachen. Frauen im Schmuddel Look sieht man auf den Straßen eher selten, eher aber welche, die ihr kleines Schwarzes zum Bäcker ausführen. Das Faible für Pariser Mode kommt jedoch nicht von ungefähr. Viele weltberühmte Designer haben sich in der Stadt an der Seine nieder gelassen und widmen sich dort ganz dem Entwerfen hochkarätiger und exklusiver Mode. Höhepunkt ist die jährlich statt findende Paris Fashion Week. Während dieser internationalen Modewochen präsentieren Traditionshäuser wie Chanel, Yves Saint Laurent, Louis Vuitton und Dior ihre Kollektionen. Hier entstehen die neuen Trends, hier werden Nachwuchsmodels zu gefeierten Stars. Kurz gesagt: Neue Pariser Mode wird geboren! Wer einmal das Vergnügen haben möchte Pariser Mode shoppen zu gehen, der ist natürlich auf den Champs-Elysées, der Luxusadresse schlechthin, genau an der richtigen Adresse. Auf diesem Prachtboulevard reihen sich die Luxusboutiquen nur so aneinander. Nur ganz bestimmte Geschäfte dürfen sich hier nieder lassen, darauf wird streng geachtet. Dazu gehören hauptsächlich Banken, Luxusrestaurants und natürlich Edelboutiquen von Dior, Chanel oder Lois Vuitton.

Klar, dass in Paris sogar ganze Museen dem Thema Mode widmet. Dazu gehört z.B. das Musée de la Mode et du Textile im Louvre. Auf 1500 qm wird die Geschichte der Pariser Mode vom 17. Jahrhundert an erzählt. Hier befinden sich etwa 16000 Kostüme, 35000 Accessoires und 30000 Textil Stücke. Ein wahres Paradies für Modeliebhaber!



Paillettenkleider & Co. – Der Hingucker auf jeder Party

Es glitzert, es ist sinnlos, ich will es – das ist es was viele Frauen beim Anblick der funkelnden, schimmernden Paillettenkleider denken. Nicht wirklich alltagstauglich und trotzdem zieht es uns magisch an. Doch der richtige Anlass für den heißen Fummel wird kommen! Gerade jetzt sind Paillettenkleider und alle anderen funkelnden Kleidungsstücke total angesagt.

Für rauschende Feste und Partys sind Paillettenkleider super geeignet. Zusammen mit einem schönen Paar High-Heels, ergibt sich damit das perfekte Outfit. Auch Paillettenhosen, -röcke oder –oberteile setzen Sie richtig in Szene. Am besten trägt man die Teile jeweils mit einem etwas weniger auffälligen Kleidungsstück, also zum Beispiel das XL-Paillettentop zusammen mit einer Skinny-Jeans. Ein Highlight sind auch Paillettenschuhe – natürlich High-Heels – die ideal zu einem schlichten schwarzen Kleid kombiniert werden. Doch auch wer gerne Farbe mag, kann den Paillettentrend mitmachen. Denn Paillettenkleider müssen längst nicht mehr schwarz, gold oder silber sein. Das ist allerdings wirklich nur etwas für die ganz mutigen Party-Queens.

Wer richtig ins Auge fallen will, sollte auch im Alltag auf Paillettenkleider und Co. nicht verzichten. Voraussetzung ist natürlich, dass die Pailletten hier sparsamer eingesetzt werden. Entweder nur Details der Kleidung sind mit Pailletten verziert oder man kaschiert das Glitzeroberteil mit einem schlichten, schicken Blazer oder einem Baumwoll-Cardigan. Die Kombinationsmöglichkeiten sind unendlich. Auch verschiedene Accessoires im Glitter-Look, wie z.B. ein Haarband oder ein Gürtel, machen sich zum Business Outfit sehr gut und peppen es auf. Auf Paillettenkleider im Büro verzichtet man aber besser.

Paillettenkleider und Co. lassen sich auch bestens selbst herstellen. Gerade wenn es nicht zu viel Bling Bling sein soll, lohnt es sich ein paar Pailletten oder Strasssteine einfach selbst anzubringen, um ein tolles Paillettenkleid zu basteln. Mit Textilkleber und einer Pinzette ausgestattet geht das wunderbar und man hat gleich noch ein Einzelstück, das Ihnen garantiert niemand bei H&M oder Zara nachkaufen kann.

(Bildquelle: iStock)