Archive for Mai, 2012


Starten Sie ,,Trendy” durch den Sport!

Man kennt es doch zu gut, vor allem als Frau. Man möchte gerne Sport treiben wie z.B. Klettern und sieht in den Klamotten dafür einfach nur schlimm aus. Im Prinzip möchte man beim Sport sportlich wie auch ,,Trendy” aussehen. Doch, wie ist das am besten möglich? Das Internet bietet die Möglichkeit!

Wandern mal anders

Eigentlich kennt man es von Wanderklamotten, das diese ziemlich unmodern wirken. Bis oben hin zu und ohne Muster, einfach Einfarbig. Man könnte jedoch beides mit einander kombinieren. Man stelle sich ein enges lang-arm Shirt vor für das Wandern. Doch anstatt eintönig und langweilig wären da einfache, kleine und elegante Schnörkel, die die Arme zieren in Weiß und der Stoff in Türkis. Dazu dann eine schwarze Hose, die jedoch einfach ,,Trendy” aussieht. Elegant und Trendy durch den Wanderweg. Das wäre doch mal ein schöner Ausflug! Zudem würde es den einen oder anderen Wanderkollegen bestimmt nicht stören.

Bunt ist Kult

Eigentlich kennt man die Radler, die Wanderer oder die Kletterer eher in einem einfachen schwarz. Doch die Zeiten haben sich geändert. Heutzutage möchte man mehr ,,Pepp” in den Sport bringen, nicht zuletzt um auch andere zu einer Sportart zu bewegen. Immer mehr Webseiten und auch Geschäfte bieten Wanderkleidung oder Radler Kleidung an, die die Unterschiedlichsten Farben haben. Manchmal sogar richtig Bunt. Ob Rot, Blau, Türkis, Gelb oder Orange. Es gibt keine Farbe, die es nicht gibt. Kombinierbar sind die ,,Trendy” Klamotten bestimmt auch mit einem schönen Sommerschal, so dass man gar nicht aussieht als würde man Sport machen gehen, sondern richtig Schick aussieht.

So bringt man Schwung in den Sportverein

Fazit ist, heutzutage wird Sport nicht nur als einfacher Sport angesehen, sondern wird schon zum Kult. Mit den kräftigen Farben und den Trendigen Outfits kann man rein gar nichts falsch machen. Man findet auch Bekleidung von Odlo bei www.bergzeit.de um sich für den Sport ,,Trendy” anzuziehen.



Sommer Schuhtrends 2012

Für den Sommer 2012 zeigt sich bei der Schuhmode ein Spektrum von drei recht unterschiedlichen Trends. Schuhe in klassischer Gestalt mit zarten Tönen sind bei den Designern ebenso angesagt wie eine extravagante Dynamik in der Form mit auffällig leuchtenden Farben. Dazu kommt der Trend zu einem Schuh, der ganz aus natürlichen Materialien besteht.

Klassisches und Futuristisches

Die klassisch geschnittenen Schuhe des ersten Trends nehmen mit ihrem femininen Akzent einige Stilprinzipien der fünfziger Jahre wieder auf. Dies erkennt man an Elementen wie dem Pfennigabsatz sowie an den Formen eleganter Ballerina-Schuhe und spitzer Pumps. Diese in der Gestalt bewährten Modelle präsentieren sich oft in ansprechend zarten Tönen in Pastell und in der pudrigen Modefarbe Nude. Weil diese Farbe sich stark dem Ton der Haut annähern, wirken die Beine in solchen Schuhen etwas verlängert.

Im zweiten Trend setzt man bewusst auf das Bizarre und lässt damit die Trägerin der Schuhe sichere Aufmerksamkeit erregen. Diese futuristischen Kreationen in eigenwilligen Formen strahlen passend zu ihrer ungewöhnlichen Geometrie intensiv in kontrastreichen Farben oder glitzern metallisch.

Natürlichkeit und Bequemlichkeit

Natürliche Materialien bilden im Sommer 2012 den dritten Trend. Diese Schuhe aus organischen Stoffen wie Holz, Kork oder Bast kommen bei den gerade aktuellen Plateausohlen oder hohen Keilabsätzen ideal zur Wirkung. Das Natürliche und das Angesagte müssen einander also nicht ausschließen. Die Designer spielen mit den reichen Gestaltungsmöglichkeiten organischer Stoffe, wenn sie Stilelemente wie geflochtene Riemchen aus Leder oder Ketten aus Holz zum Einsatz bringen. Wie in diesem dritten Trend Aktuelles und Natürliches vereint sind, müssen auch modische Schuhe und gesundes Laufen einander nicht ausschließen. Dies zeigen bequeme Schuhe von Semler, die sogar dem anspruchsvollen Fuß das Tragen von jungem Design erlauben.

Schuhe für jede Gelegenheit

Diese drei Trends erweisen, dass der Modesommer 2012 bei Schuhen alles andere als uniform sein wird. Wer das Extravagante bevorzugt, wird ebenso auf seine Kosten kommen wie alle Liebhaber des Klassischen und des Natürlichen. Für Frauen, die es gerne abwechslungsreich haben, tun sich mit diesen kontrastreichen Trends viele Möglichkeiten auf. Ob man grell oder zart bevorzugt, es findet sich stets der rechte Schuh zu jeder Gelegenheit.



Chloé – Kleidung, Parfum & Accessoires

Die international bekannte Modemarke Chloé, die nicht nur für ihre wunderschönen Kollektionen, sonder auch für duftendes Parfum und hochwertige Accessoires bekannt ist, wurde im Jahr 1952 von Gaby Aghion gegründet. Ein jedes Fashion-Victim begehrt mindestens ein trendiges Teil des Luxuslabels, jedoch ist die Marke nichts für den kleinen Geldbeutel.

Trotzdem, eine echte Investition wert ist zum Beispiel diese elegante, cremefarbene Chloé-Handtasche von Fashionhype. Sie passt einfach zu jedem Outfit und ist trotz dezentem Design ein wahrer Hingucker!

Mehr davon gibt es hier.